Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Mehr Ansichten

ebook VDV-Schrift 433

Verfügbarkeit: Auf Lager

0,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Schnellübersicht

ebook VDV-Schrift 433 - Identifikation von Linien und Fahrten Ausgabe 03/2018

Details

ebook VDV-Schrift 433 - Identifikation von Linien und Fahrten Ausgabe 03/2018 Zur effizienten Gestaltung der Zukunft des öffentlichen Verkehrs ist die Digitalisierung und die damit verbundene Automatisierung von IT-Prozessen eine essentielle Notwendigkeit. Um den wachsenden Anforderungen eines sich bildenden Mobilitätmarktes gerecht zu werden und den Nut- zern bzw. den Fahrgästen durchgängige Services rund um ihre Reiseketten bieten zu können, ist eine weitrei- chende Vernetzung von Systemen, Informationen und Daten von enormer Bedeutung. Grundlage für eine rei- bungslose Kommunikation von Systemen und eine erfolgreiche Integration oder Zusammenführung von Daten sind in der Branche gemeinsam definierte, anerkannte und angewandte Standards. Die in der VDV 433 beschriebenen Linien- und Fahrt-ID (DLID) soll die Zusammenführung und Wiedererkennung von Fahrt- und Liniendaten aus unterschiedlichen Datenquellen zuverlässiger und damit einfacher machen. Da- durch lassen sich Linien- und Fahrtobjekte eindeutig und zweifelsfrei ansprechen, was positive Effekte auf viele Prozesse sowohl im Bereich der Solldatenintegration als auch im Bereich der Echtzeitinformation haben wird. Prozesse lassen sich automatisieren, während gleichzeitig die Fehleranfälligkeit reduziert werden kann. Da- durch lassen sich auch Aufwände für manuelle Prozesse bei den Verkehrsunternehmen und -verbünden verringern. Damit die DLID ihre volle Wirkung entfalten kann, ist es notwendig, dass sie in den Datenmanagementsystemen und insbesondere im Datenaustausch von möglichst allen Akteuren im ÖPV verwendet wird. Dazu sollten bei Neubeschaffungen oder umfassenderen Softwareänderungen die im Betrieb, in der Fahrplanung, der Auskunft und im Ticketing-Bereich eingesetzten Systeme um entsprechende Felder und Funktionen erweitert werden. Der Vorteil für Verkehrsunternehmen und -verbünde ergibt sich dann einerseits durch den Effizienzgewinn in den Prozessen der Datenhaltung und der Kommunikation, sowie andererseits durch die gesteigerte Zukunfts- und Innovationsfähigkeit ihrer Daten und Systeme. Die VDV Schrift 433 „Identifikation von Linien und Fahrten“ beschreibt die Formate auf Linien- (DLID), Teillini- en- (DTID) und Fahrtebene (DFID). Sie kann damit insgesamt einen großen Beitrag zur Vernetzung im ÖPNV leisten. Dies sowohl horizontal, zwischen Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünden und Gebieten, als auch vertikal, entlang der Servicekette im ÖPNV Informieren – Buchen – Bezahlen und den damit korrespondierenden Akteuren und Systemen.

Zusätzliche Information

Artikelnummer K1433GC