Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Mehr Ansichten

VDV-Schrift 758 [Print-Version] Prüfen von Güterwagen im Eisenbahnbetrieb

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 3 bis 5 tage

174,99 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Schnellübersicht

VDV-Schrift 758 [Print-Version] Prüfen von Güterwagen im Eisenbahnbetrieb Ausgabe 03/09

Details

VDV-Schrift 758 [Print-Version] Prüfen von Güterwagen im Eisenbahnbetrieb Ausgabe 03/09 Güterwagen sind im Eisenbahnbetrieb sowie bei der Be- und Entladung Einflüssen ausgesetzt, die zu Verschleiß und Beschädigungen führen können, welche nicht ausschließlich durch die vom Wagenhalter, im Rahmen seiner Halterpflichten durchgeführten Instandhaltungsmaßnahmen, erkannt und beseitigt werden können. Deshalb prüfen Eisenbahnen die eingesetzten Güterwagen im Eisenbahnbetrieb. Die VDV-Schrift 758 ist eine Grundlage für die Erstellung unternehmensinterner Regelungen für das Prüfen von Güterwagen im Eisenbahnbetrieb. Sie beschreibt Mindestanforderungen an diese Prüfungen und konkretisiert hierfür die in § 4 Absatz 1 AEG in Verbindung mit § 2 EBO und § 12 TEIV normierten Verantwortlichkeiten der Eisenbahnen, den Eisenbahnbetrieb sicher zu führen. Für andere Eisenbahnfahrzeuge, die nicht Güterwagen im Sinne der DIN 25003 sind, aber bei Rangierfahrten oder in Güterzügen mitgeführt werden, legt das Eisenbahnverkehrsunternehmen die Behandlung fest. Es kann sich dabei an den Inhalten der VDV-Schrift 758 orientieren. Fragen der Verkehrstauglichkeit von Güterwagen und der internen Organisation des Eisenbahnverkehrsunternehmens sind nicht Gegenstand der VDV-Schrift 758. Die VDV-Schrift 758 beschreibt vier Stufen von Prüfungen von Güterwagen im Be-trieb: - Stufe 1 – Prüfung vor der Rangierfahrt - Stufe 2 – Prüfung nach Abstellung - Stufe 3 – Prüfung vor der Zugfahrt - Stufe 4 – Prüfung vor der Zugfahrt mit bestimmten Wagen oder Ladungen Das Eisenbahnverkehrsunternehmen erstellt nach den Vorgaben dieser VDV-Schrift Regelungen für die im Unternehmen vorkommenden Anwendungsfälle und die dabei eingesetzten Güterwagentypen. Das Eisenbahnverkehrsunternehmen kann hier abweichende Fristen der Fälligkeit festlegen und Regelungen zum Verzicht treffen, soweit die Ergebnisse der Qualitätssicherung oder die betriebliche Erfahrung dieses zulassen. In einem Ausbildungsplan (siehe VDV-Schrift 754, Abschnitt 3) werden die Ausbil-dungsinhalte festgelegt, die geeignet sind einen Mitarbeiter zur Erfüllung seiner Aufgaben zu befähigen. Die Ausbildungsinhalte zur Prüfung von Güterwagen im Eisenbahnbetrieb können in den Ausbildungsplan für einen anderen Mitarbeiter im Eisenbahnbetrieb, z. B. Rangierbegleiter oder Eisenbahnfahrzeugführer, integriert werden. Die Anlagen 2.1 bis 2.4 zur VDV-Schrift 758 benennen spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten der Mitarbeiter zur Prüfung der Güterwagen im Eisenbahnbetrieb in der jeweiligen Stufe.

Zusätzliche Information

Artikelnummer K1758
Lieferzeit 3 bis 5 tage