Mein Einkaufswagen:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Mehr Ansichten

eBook VDV-Mitteilung 1541

Verfügbarkeit: Auf Lager

10,99 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Schnellübersicht

eBook VDV-Mitteilung 1541, Geräusche von Eisenbahnfahrzeugen in der Fahrzeugabstellung einschl. Vorbereitungs- und Abschlussdienst Ausgabe 11/2017

Details

eBook VDV-Mitteilung 1541, Geräusche von Eisenbahnfahrzeugen in der Fahrzeugabstellung einschl. Vorbereitungs- und Abschlussdienst Ausgabe 11/2017 Ausgabe 11/2017 Geräuschimmissionen gewinnen als Akzeptanzkriterium des Eisenbahnverkehrs zunehmend an Bedeutung. Dies spiegelt sich nicht nur in den jüngsten Maßnahmen des Gesetzgebers zur Lärmminderung an Güterwagen wider, sondern auch an lauter werdender Kritik in der Öffentlichkeit über Lärmbelästigungen durch Eisenbahnfahrzeuge in der „Fahrzeugabstellung“. Um dieser Kritik Rechnung zu tragen, hat der Ausschuss für Eisenbahnfahrzeuge die Ad-hoc AG „Geräuschoptimierte Schienenfahrzeuge“ mit der Aufgabe betraut, Untersuchungen durchzuführen, inwieweit bereits Verbesserungsmöglichkeiten durch Reduzierung der Schallemissionen an der Quelle bestehen. Die ersten Ergebnisse dieser Untersuchung finden sich in der vorliegenden VDV-Mitteilung wieder. Diese befasst sich im Gegensatz zur VDV-Schrift 154 nicht mit Schienenfahrzeugen für den Geltungsbereich der BOStrab, sondern mit regelspurigen Eisenbahn-Triebwagen und –Triebzügen. Sie beschreibt unabhängig von den einschlägigen Anforderungen an die zulässigen Schallemissionen interoperabler Eisenbahnfahrzeuge, die in der technischen Spezifikation für die Interoperabilität des Teilsystems „Fahrzeuge — Lärm“ vorgegeben sind, an neuesten Eisenbahn-Triebzügen ermittelte Pegelhöchstwerte für den Betrachtungsfall „Fahrzeugabstellung inkl. Vorbereitungs- und Abschlussdienst“. Michael Sikorski T13 / Fachbereichsleiter Schienenfahrzeugtechnik, Normungsfragen T 0221 57979165 / sikorski@vdv.de

Zusätzliche Information

Artikelnummer M1541GC